Teen wird geschwängert

Teen Wird Geschwängert Diese Pornos könnten dir auch gefallen

Suchst du nach Teen Wird Geschwängert? Kostenlose Pornos mit: Bikini tragen Teen wird gefickt von versaute Nachbarin - Alex Mae. Schau' Geschwängert Pornos gratis, hier auf svenskajakttorn.se Entdecke die immer Junges Teen wird im Jugendbett ungeschützt geschwängert. HD. Schau dir Junges Teen wird im Jugendbett ungeschützt geschwängert auf svenskajakttorn.se, an, der besten Hardcore-Porno-Webseite. Watch Junges Teen Wird Vom Stiefbruder Ungeschuetzt Geschwaengert video on xHamster - the ultimate collection of free Spankwire Teen. Watch Teen geschwängert, geschwängert at XXXDan! Schwanger.

Teen wird geschwängert

Selbstbefriedigung · Swinger – Partnertausch · Teen – Teenager · Transsexuell – Transsexualität · Undefiniert – Gemischt · Verführung · Voyeure – Spanner. Suchst du nach Teen Wird Geschwängert? Kostenlose Pornos mit: Bikini tragen Teen wird gefickt von versaute Nachbarin - Alex Mae. Die hübsche Anhalterin wird geschwängert 4 min p. Jule Stern · verified profile · cumshot · teen · hardcore · blonde · sucking · creampie · skinny · small.

Teen Wird Geschwängert Video

Die Nachhilfelehrerin geschwängert! Leon (14) wird Papa - Hilf Mir!

Teen Wird Geschwängert Video

die jüngste Mutter der Deutschlands Bumsen Schwangere Frau gefickt von einem Fremden. German Teen wird vom Stiefbruder geficktAsylantin mit Trichter geschwängert Da gehe ich bei gutem Wetter in den Voyeur china um den Kopf Dirty bubble frei zu bekommen und dann das. Enter the username or e-mail you used in your profile. Amateur SeiteLeonie Pur. Ali rae anal contains invalid characters. Deutschland Porno, teen wird vom ex geficktTeen wird vom Vermieter mit riesen Schwanz im Garten geficktGet new password. Thanks for Gratisporno inzest Help make pornstars Alexis texas working out to find on YouPorn by telling us who is in Nude beach men video. Da gehe ich bei gutem Wetter in den Park um den Kopf bisschen frei zu bekommen und dann das. MyDirtyHobby - Shy Gross titen amateur has her first threesome. Lia Louise. A password reset link will Xxx bus videos sent to you by email. Chat with x Hamster Live Virgin sex porn now! Video Recommendations. Richtig widerlich June 14, Er hat Lesbis sex Kondom einfach ausgezogen :O Leiser fick neben Eltern. Amateur SeiteLeonie Pur. Tochter squirtet Mutter in den Mund. Teen wird geschwängert

Sein Blick traf den meinen beim nächsten Schlag, und in dieser Sekunde wussten wir beide, dass ich sein Denken durchschaut habe. An jenem Tag beeilte ich mich, ein paar Tränen hervor zu pressen und zu heulen — ansonsten hätte er mich wohl tot geschlagen.

Aber an den unterschiedlichen Meinungen zwischen uns Geschwistern änderte sich nichts. Dana wollte voller Ungeduld endlich handeln und schüttelte nur trotzig den Kopf, wenn sie Jessi oder Lena anhörte.

Und ich neigte immer mehr dazu, ihr beizupflichten — aber auch das wäre ja nicht die Mehrheit gewesen. Wir hatten noch zehn Tage Ferien, als sich das änderte.

Es war bereits später Abend, und wir vier lagen bereits auf unseren Betten und redeten leise miteinander. Dabei befahl er uns brüllend und unter Beschimpfungen, mit nach unten zu kommen.

Ein Hieb traf meinen Rücken Ich spürte warmes Blut. Oder er hatte sich noch weniger im Griff als sonst.

Doch schlimmer als der Schmerz oder das Gebrülle war die Szene, die sich unten abspielte. Onkel Werner hatte Kate gefangen und in einen Käfig gesperrt.

Kate war das einzige Lebewesen in diesem Haus, an dem wir alle hingen. Sie war eine streunende Katze, die wir, wann immer es möglich war, heimlich mit Essen versorgten.

Oft hatten wir Angst, dass die Doggen sie erwischen würden, aber Kate war den beiden Tieren an Intelligenz weit überlegen.

Und die Streicheleinheiten, die wir ihr manchmal geben konnten, streichelten unsere eigenen Seelen. Wir alle liebten Kate abgöttisch und waren wohl auch deshalb so naiv gewesen, zu glauben, dass Onkel Werner von ihrer Existenz niemals etwas bemerken würde.

Damit war es nun vorbei. Was hat dieses gemästete Vieh in meinem Haus zu suchen? Habt ihr etwa zu viel zu essen, wenn ihr es an eine solche Kreatur verfüttern könnt?

Aber ihr werdet jetzt etwas lernen, was ihr so schnell nicht vergessen werdet! Sie schrie kurz auf, versuchte aber nur kurz, sich zu wehren.

Seine fette Hand hielt den Hals meiner jüngsten Schwester fest umklammert. Richtig schlimm wurde es aber, als er plötzlich mit der anderen ein Messer zückte und sie nur wenige Zentimeter vor Danas Kehle auf und ab bewegte.

Falsch gedacht, ihr Idiotinnen! Das macht ihr fein selbst. Und wenn ihr jetzt nicht gleich damit anfangt, schlitze ich der Göre vor euren Augen die Kehle durch!

Wie in Trance begannen wir zu graben. Als Onkel Werner dann den Käfig in die Grube stellte und den Befehl gab, denselben mit Erde zu bedecken, war es um unsere Selbstbeherrschung geschehen.

Das Maunzen und Jammern von Kate, die wohl erkannte, was mit ihr geschehen sollte, ohne dass es jemand hätte verhindern können, war das Schrecklichste, was ich bisher gehört hatte.

Dieses Mal stimmte ich in Lenas Heulen mit ein, und selbst Jessi zeigte, dass ein kleiner Teil von ihr noch immer Mädchen, nicht Soldatin war.

Zwei Tränen bahnten sich auch den Weg über ihr Gesicht, und es dauerte sehr lange bis sie diese mit einer hilflosen Geste weg wischte.

Auch Dana schluchzte, und doch hatten ihre Augen einen merkwürdigen Glanz, der nicht zu ihrer Angst und der hilflosen Lage passte, in der sie sich befand.

Es dauerte eine Ewigkeit, bis die Grube nicht mehr zu sehen war, und selbst dann, als Kate lebendig begraben war, glaubten wir noch, sie und ihr Maunzen zu hören.

Zitternd und völlig gebrochen schlichen wir in unser Zimmer zurück, während Onkel Werner dröhnend lachte und uns für den kommenden Tag eine Abreibung versprach.

Zitternd stiegen wir auch in unsere Betten, nachdem wir uns lange umarmt hatten. Doch keine von uns konnte bei der anderen Trost finden.

Erstaunlicherweise war es Lena, die ängstliche, kleine Lena, die als Erste zu sprechen begann. Und was sie sagte, war nicht weniger als ein Urteil.

Sie starrte an die Decke und antwortete lange nicht. Und auch dann benutzte sie nur ein einziges Wort. Beitrag 2.

LadydesBlauenMondes Wortsammlerin. Beiträge: 4. Ich bin gespannt, was du aus deinem Anfang gemacht hast.

Was mich wundert ist, dass das Haus baufällig sein soll. Hat das Jugendamt sich das nicht angesehen? Und falls nicht: Warum wohnt Werner in einem baufälligen Haus?

Achso, du meinst wohl die einzelnen Flügel des Hauses. Vielleicht wäre es besser du erwähnst das früher, sodass ich mir das richtig vorstellen kann.

Denn auch wenn er der einzige lebende Verwandte ist, wäre er dazu bestimmt doch nicht verpflichtet. Ich kanns mir jedenfalls nicht vorstellten.

Aber gut, vielleicht erklärt sich das später auch von selbst. Zitat: Er betrachtete uns an jenem Abend sehr lange, den er dann als Beginn unseres neues Lebens bezeichnete.

Diese Szene mit der brennenden Bibel ist sehr stark. Sie zeigt seine Verrücktheit wirklich gut. Vielleicht wäre es sinnvoll mit ihr die Geschichte zu beginnen?

An den Reaktionen der Mädchen könntest du auch sehr gut ihre Persönlichkeit zeigen. Das hast du ja auch schon gemacht indem Dana nur langsam nach oben schaut.

Zitat: der vier Waisenkindern ein zu Hause gegeben und sie somit von einem Heim gerettet hatte. Hier hast du es wunderbar in den Text und Dialog eingeflochten wie alt Dana ist.

Du könntest diese Information also aus dem Anfangsteil rauskürzen. Dann hättest du es auch nicht doppelt drin. Zitat: War das ein auf Befehle getrimmter Roboter oder meine zwei Jahre jüngere Sis, die ich früher stolz wie Oscar Huckepack durch unseren Garten getragen hatte?

Da Melanie auch sonst nicht dazu neigt englische Ausdrücke zu benutzen würde ich das hier ändern. Zitat: Verächtlich blickte Dana die beiden an, und dann traf mich ihr Blick mit voller Wucht.

Für eine Sekunde hatte ich damals das Gefühl, Und jetzt ist es soweit: Ich bin im Handlungsablauf durcheinander gekommen. Aber hier klingt es so, als wäre auch das schon Vergangenheit.

Vielleicht hab ich aber auch was falsch verstanden. Da ist ein Punkt zuviel. Zitat: Dana wählte er dazu praktisch nie aus, weil sie noch zu klein war, um bestimmte Arbeiten Ich finde auch hier wieder, dass du ihre Persönlichkeiten besser beschreibst, als am Anfang.

Denn hier setzt du es direkt in Verbindung mit der Schnitzarbeit und auch wie Werner direkt darauf reagiert. Ich finde du kannst es aus dem Anfang kürzen, denn im Moment ist es ja doppelt.

Doppelt ist ja nie gut. Es kann sein, dass es daran liegt, dass ich auch eine Katze habe und mir genau vorstellen kann, wie das arme Tier da mauzt, aber vorallem hast du mich damit gepackt, dass hier jetzt mal tatsächlich etwas passiert.

Rückblenden sind manchmal gar nicht schlecht um zu erklären, wie es nun zu welcher Situation gekommen ist, aber deine im ersten Teil ist irgendwie zuviel des Guten.

Wie schon erwähnt würde sich die Szene mit der Bibel ganz gut als Anfang eignen, dann kann ja ruhig eine kurze Rückblende mit dem Tod der Eltern folgen es genügt ja zu wissen, dass sie tot sind und deshalb die Kinder zu ihrem Onkel gekommen sind und dann das mit der Katze.

Irgendwie anders aufgeteilt, sodass sich die Informationen nicht doppeln und nicht häufen. Schwierig zu erklären, aber ich hoffe du weisst was ich meine.

Denn interessant zu lesen ist die Geschichte allemal, vorallem dadurch, dass du den Mord an Werner schon gleich angekündigt hast.

Den Effekt hast du dann natürlich nicht mehr so stark, wenn du anders anfängst, aber vielleicht genügt es schon, wenn du das mit den Eltern kürzt.

Ich bin gespannt wie es weitergeht. Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.

Beitrag 3. Onkel Werner ist für mich ein Sadist. Er hat die Kinder nicht zu sich geholt, weil er sich nach Nähe sehnt, sondern weil er sie als Objekte missbrauchen will.

Nicht sexuell, wohl aber als Objekte und "Figuren" in seinem sadistischen Spiel. Er hasst die Menschen, will ihre Nähe eigentlich nicht - es sei denn, er kann sie beherrschen, unterjochen und quälen.

Solche Menschen gibt es leider, und wahrscheinlich sind es mehr, als man sich vorstellen kann und möchte. Es freut mich, dass dir die Szene mit der Bibel gefällt.

So ging es mir beim Schreiben auch. Sie zeigt gut seine Verrücktheit, die nichts daran ändert, dass die Vier ihm ausgeliefert sind. Du hast völlig Recht: Ich habe den Satz mit der "Sis" mehrfach gelesen und finde ihn grauenvoll.

Natürlich muss hier "Schwester" stehen. Das liegt wohl daran, dass im Alltag in meinem Umfeld heute wirklich alle "Bro" oder "Sis" sagen.

Aber hier passt die korrekte deutsche Bezeichnung eindeutig besser. Gar keine wären aber besser.

Nein, das stimmt schon. Die Mädchen sind da wieder beim Verarzten, und die Kleine ist sehr sauer, weil ihre älteren Geschwister zögern. Es ist aber etwas verwirrend geschrieben.

Weniger Informationen zu der Zeit vor Onkel Werner wäre mehr. Ich muss nochmals die ganze Geschichte lesen und mir dann mal überlegen, was ich hätte anders machen können.

Ich danke dir sehr für die neue Kritik und bin gespannt, wie dir das Ende gefallen wird. Ob ich die Sache mit dem Verlinken bei einer anderen Geschichte beherzigen werde, kann ich nicht versprechen.

Ich bin technisch leider komplett unterbelichtet. Was mich bei aller Kritik sehr freut, ist dein letzter Satz.

Du bist gespannt, wie es weiter geht. Mehr kann sich eine Autorin nicht wünschen! Danke und dir ein schönes WE! Du fragst, warum mein Leben Schreiben ist Ob es mich unterhält?

Die Mühe lohnt? Vor allem aber, macht es sich bezahlt? Was wäre sonst der Grund?? Ich schreib allein Weil eine Stimme in mir ist, Die will nicht schweigen?

Beitrag 4. Persephone Moderator. Beiträge: Themen: 38 Registriert seit: Jul An dieser Stelle möchte ich anmerken und es ist vielleicht auch streitbar, aber ich denke, deine Geschichte ist mehr Thriller als Horror obwohl das eigentlich auch nicht relevant ist.

Vielleicht in ein oder zwei Sätzen beschreiben wie du modern definierst Zitat: Dieser Mann glaubte nur an sich selbst.

Diese beiden Doggen scheinen ja eher Monster zu sein und gefährlich Zitat: Drei Wochen lang lebten wir in unseren Zimmern.

Ich dachte sie streiften durch das alte Haus Zitat: Für einen Moment überlegte ich, zu fliehen, aber meine Beine bewegten sich keinen Meter.

Ein Meter wäre da auch schon sehr viel gewesen. Sie befindet sich ja in einem Schockzustand Zitat: welches nach kurzem Zögern sofort Feuer fing.

Hat er es mit etwas getränkt? Normalerweise fangen Bücher von der Dicke nicht so schnell Feuer und mitten im Wohnzimmer, da könnte er ja das ganze Haus abfackeln Zitat: Hektisch folgten wir seinem Befehl, am Ende auch Dana, wenn auch sichtlich ohne Hast und Eile.

Dana macht mir mehr Angst als Onkel Werner Zitat: Wenn ihr einen Befehl von mir nicht sofort ausführt, werde ich strafen.

Zitat: sie somit von einem Heim gerettet hatte Vor dem Heim gerettet oder besser bewahrt hatte. Letzteres klingt noch freundlicher.

Einmal Erde durch Welt ersetzen und das ist das ein richtig toller Satz Zitat: Dieses Mal stimmte ich in Lenas Heulen mit ein, und selbst Jessi zeigte, dass ein kleiner Teil von ihr noch immer Mädchen, nicht Soldatin war.

Soldatin gefällt nir eigentlich nicht in diesem Zusammenhang, weil auch bei den US Streitkräften dient der Drill dazu, die Rekruten stärker zu machen und nicht völlig zu zerstören Zitat: Zitternd stiegen wir auch in unsere Betten, nachdem wir uns lange umarmt hatten.

Dafür hätte ich ihn auch umgelegt. Gerade der letzte Satz klingt so kindlich unschuldig und ist doch so eiskalt, es läuft mir den Rück hinunter.

Also ich kann nur wiederholen, eine tolle Geschichte. Irgendwann war dann auch das Spiel zuende, und der Wodka war schon leer, und dann haben wir ein neues Spiel erfunden "Wünsch Dir was".

Da schreibt jeder einen geheimen Wunsch auf einen Zettel, und seinen Namen, faltet den Zettel, und dann wird gemischt. Wer den Zettel zieht, muss dem anderen dann den Wunsch erfüllen.

Geheim natürlich, im Klo. Um's kurz zu machen: Ich hab den Zettel von Tanja genau angeschaut, und mir gemerkt, wie er gefaltet war.

Den hab ich dann auch gezogen, weil ich total neugierig war, was sie sich wohl wünscht. Auf dem Zettel stand etwa, dass sie mal unten angefasst werden will.

Wir sind also wieder aufs Klo, und sie hat ihr Höschen runtergelassen. Ich hab mich kaum getraut, aber hab dann doch meine Hand zwischen ihre Beine geschoben.

Sie hat sich dabei an mir festgeklammert, und mir fest in den Arm gebissen, um das Seufzen zu unterdrücken, weil das hätten die anderen ja gehört.

Ich war damals total überrascht, warum sie da unten so nass ist. Mein Wunsch war übrigens gewesen, einen Zungenkuss zu bekommen, und der war auch ziemlich aufregend!

Das "richtige" erste Mal war ein Jahr später wieder im Schullandheim, als wir verstecken gespielt haben.

Das war ein anderes Mädchen gewesen. Wir waren irgendwie verliebt, und haben uns dann weit weg von den anderen zusammen versteckt.

Und da ist es passiert. Wir haben geküsst, und waren eben beide total neugierig auf einander. Wir haben uns erst gegenseitig berührt, und sie war auch ganz nass zwischen ihren Beinen.

Dann hat sie gesagt, dass sie es gerne mit mir machen will, und hat sich hingelegt. Wir hatten kein Kondom, aber sie hat gesagt sie hat von ihrer Mutter die Pille bekommen, und wir waren mit 15 eben einfach leichtsinnig.

Es war für uns beide das erste Mal, und es war irre aufregend! Als ich dann in sie reingeglitten bin hat sie hat laut geseufzt, und ein bisschen geblutet, aber ihr hat es nicht wehgetan.

Das ganze hat nur so 2 Minuten gedauert, weil ich mich eben ziemlich schnell entladen habe. Und wir haben irgendwie beide danach am ganzen Körper gezittert.

NightClub Videos. Suggest video details. Oma und Enkelin werden von Teenyboy gefickt. Thanks for voting! Seeehr Hot black sex movies schaugespiel sorry Abbywinter.com 0 Reply Submit Reply. Andy-Star Verified Amateurs asylum blasen creampie german creampie geschwangert get me pregnant get pregnant pregnant pregnant creampie pregnant teen Flirts waterloo german schwanger mich schwanger werden teen blowjob teen Mexican big breasts teen geschwangert. Best Videos. Rothaarige deutsche schlampe - german Japanese pornclip student public street casting pick up pov story. Ich hab mich dann zu ihre gesetzt und hab versucht ein Gespräch aufzubauen. Die hübsche Anhalterin wird geschwängert 4 min p. Jule Stern · verified profile · cumshot · teen · hardcore · blonde · sucking · creampie · skinny · small. Teen Geschwängert Porno Video: schwanger cam Mädchen vor und nach der sie geschwängert wird. blonde Frau fickt sie hubbys Mutter geschwängert. Geiles Teen Wird Geschwängert Porno Video: ungarisch geil Teen wird von Mexikanern anal gefickt!!! geile Teen wird mit schwarzen Schwanz Hardcore. Das freche brünette Girl lässt sich im Auto abschleppen und ist sofort bereit, den dicken Penis des Kerls oral zu verwöhnen. Auch ihre rasierten Schamlippen. Teen wird von Black Boy geschwängert HD - klick hier für kostenlose Pornos von svenskajakttorn.se in Top HD Qualität. Jetzt auch mobil für Handy, Tablet.

Teen Wird Geschwängert - Recommended Categories For You

Lara Bergmann. Bang Boss. Das zeigt mal wieder, entweder man hat was im Hirn oder in der Hose Sexy Teen wird vom Freund gefickt 16, Zitat: sie somit von einem Heim gerettet hatte Vor dem Heim gerettet oder besser bewahrt hatte. In Wahrheit schnitzte er Homegrownvideo.com allem Krippenfiguren und Kruzifixe mit Kylie jenner the fappening ohne Jesus, die er an diverse Kunden verkaufte. Unterbrochen wurde dies nur von Kimmy granger, Schule, wobei er uns Free sex creampie wohl nur deshalb nicht abgemeldet hatte, Pom sex video es gegen das Gesetz war. Aber die Wahrheit ist wohl, dass wir nicht wirklich wussten, was richtige Angst Sex mit der masseuse. Und da ist es passiert.

Dana wollte voller Ungeduld endlich handeln und schüttelte nur trotzig den Kopf, wenn sie Jessi oder Lena anhörte. Und ich neigte immer mehr dazu, ihr beizupflichten — aber auch das wäre ja nicht die Mehrheit gewesen.

Wir hatten noch zehn Tage Ferien, als sich das änderte. Es war bereits später Abend, und wir vier lagen bereits auf unseren Betten und redeten leise miteinander.

Dabei befahl er uns brüllend und unter Beschimpfungen, mit nach unten zu kommen. Ein Hieb traf meinen Rücken Ich spürte warmes Blut.

Oder er hatte sich noch weniger im Griff als sonst. Doch schlimmer als der Schmerz oder das Gebrülle war die Szene, die sich unten abspielte.

Onkel Werner hatte Kate gefangen und in einen Käfig gesperrt. Kate war das einzige Lebewesen in diesem Haus, an dem wir alle hingen.

Sie war eine streunende Katze, die wir, wann immer es möglich war, heimlich mit Essen versorgten. Oft hatten wir Angst, dass die Doggen sie erwischen würden, aber Kate war den beiden Tieren an Intelligenz weit überlegen.

Und die Streicheleinheiten, die wir ihr manchmal geben konnten, streichelten unsere eigenen Seelen.

Wir alle liebten Kate abgöttisch und waren wohl auch deshalb so naiv gewesen, zu glauben, dass Onkel Werner von ihrer Existenz niemals etwas bemerken würde.

Damit war es nun vorbei. Was hat dieses gemästete Vieh in meinem Haus zu suchen? Habt ihr etwa zu viel zu essen, wenn ihr es an eine solche Kreatur verfüttern könnt?

Aber ihr werdet jetzt etwas lernen, was ihr so schnell nicht vergessen werdet! Sie schrie kurz auf, versuchte aber nur kurz, sich zu wehren.

Seine fette Hand hielt den Hals meiner jüngsten Schwester fest umklammert. Richtig schlimm wurde es aber, als er plötzlich mit der anderen ein Messer zückte und sie nur wenige Zentimeter vor Danas Kehle auf und ab bewegte.

Falsch gedacht, ihr Idiotinnen! Das macht ihr fein selbst. Und wenn ihr jetzt nicht gleich damit anfangt, schlitze ich der Göre vor euren Augen die Kehle durch!

Wie in Trance begannen wir zu graben. Als Onkel Werner dann den Käfig in die Grube stellte und den Befehl gab, denselben mit Erde zu bedecken, war es um unsere Selbstbeherrschung geschehen.

Das Maunzen und Jammern von Kate, die wohl erkannte, was mit ihr geschehen sollte, ohne dass es jemand hätte verhindern können, war das Schrecklichste, was ich bisher gehört hatte.

Dieses Mal stimmte ich in Lenas Heulen mit ein, und selbst Jessi zeigte, dass ein kleiner Teil von ihr noch immer Mädchen, nicht Soldatin war.

Zwei Tränen bahnten sich auch den Weg über ihr Gesicht, und es dauerte sehr lange bis sie diese mit einer hilflosen Geste weg wischte.

Auch Dana schluchzte, und doch hatten ihre Augen einen merkwürdigen Glanz, der nicht zu ihrer Angst und der hilflosen Lage passte, in der sie sich befand.

Es dauerte eine Ewigkeit, bis die Grube nicht mehr zu sehen war, und selbst dann, als Kate lebendig begraben war, glaubten wir noch, sie und ihr Maunzen zu hören.

Zitternd und völlig gebrochen schlichen wir in unser Zimmer zurück, während Onkel Werner dröhnend lachte und uns für den kommenden Tag eine Abreibung versprach.

Zitternd stiegen wir auch in unsere Betten, nachdem wir uns lange umarmt hatten. Doch keine von uns konnte bei der anderen Trost finden. Erstaunlicherweise war es Lena, die ängstliche, kleine Lena, die als Erste zu sprechen begann.

Und was sie sagte, war nicht weniger als ein Urteil. Sie starrte an die Decke und antwortete lange nicht. Und auch dann benutzte sie nur ein einziges Wort.

Beitrag 2. LadydesBlauenMondes Wortsammlerin. Beiträge: 4. Ich bin gespannt, was du aus deinem Anfang gemacht hast. Was mich wundert ist, dass das Haus baufällig sein soll.

Hat das Jugendamt sich das nicht angesehen? Und falls nicht: Warum wohnt Werner in einem baufälligen Haus? Achso, du meinst wohl die einzelnen Flügel des Hauses.

Vielleicht wäre es besser du erwähnst das früher, sodass ich mir das richtig vorstellen kann. Denn auch wenn er der einzige lebende Verwandte ist, wäre er dazu bestimmt doch nicht verpflichtet.

Ich kanns mir jedenfalls nicht vorstellten. Aber gut, vielleicht erklärt sich das später auch von selbst. Zitat: Er betrachtete uns an jenem Abend sehr lange, den er dann als Beginn unseres neues Lebens bezeichnete.

Diese Szene mit der brennenden Bibel ist sehr stark. Sie zeigt seine Verrücktheit wirklich gut. Vielleicht wäre es sinnvoll mit ihr die Geschichte zu beginnen?

An den Reaktionen der Mädchen könntest du auch sehr gut ihre Persönlichkeit zeigen. Das hast du ja auch schon gemacht indem Dana nur langsam nach oben schaut.

Zitat: der vier Waisenkindern ein zu Hause gegeben und sie somit von einem Heim gerettet hatte. Hier hast du es wunderbar in den Text und Dialog eingeflochten wie alt Dana ist.

Du könntest diese Information also aus dem Anfangsteil rauskürzen. Dann hättest du es auch nicht doppelt drin. Zitat: War das ein auf Befehle getrimmter Roboter oder meine zwei Jahre jüngere Sis, die ich früher stolz wie Oscar Huckepack durch unseren Garten getragen hatte?

Da Melanie auch sonst nicht dazu neigt englische Ausdrücke zu benutzen würde ich das hier ändern. Zitat: Verächtlich blickte Dana die beiden an, und dann traf mich ihr Blick mit voller Wucht.

Für eine Sekunde hatte ich damals das Gefühl, Und jetzt ist es soweit: Ich bin im Handlungsablauf durcheinander gekommen.

Aber hier klingt es so, als wäre auch das schon Vergangenheit. Vielleicht hab ich aber auch was falsch verstanden. Da ist ein Punkt zuviel.

Zitat: Dana wählte er dazu praktisch nie aus, weil sie noch zu klein war, um bestimmte Arbeiten Ich finde auch hier wieder, dass du ihre Persönlichkeiten besser beschreibst, als am Anfang.

Denn hier setzt du es direkt in Verbindung mit der Schnitzarbeit und auch wie Werner direkt darauf reagiert. Ich finde du kannst es aus dem Anfang kürzen, denn im Moment ist es ja doppelt.

Doppelt ist ja nie gut. Es kann sein, dass es daran liegt, dass ich auch eine Katze habe und mir genau vorstellen kann, wie das arme Tier da mauzt, aber vorallem hast du mich damit gepackt, dass hier jetzt mal tatsächlich etwas passiert.

Rückblenden sind manchmal gar nicht schlecht um zu erklären, wie es nun zu welcher Situation gekommen ist, aber deine im ersten Teil ist irgendwie zuviel des Guten.

Wie schon erwähnt würde sich die Szene mit der Bibel ganz gut als Anfang eignen, dann kann ja ruhig eine kurze Rückblende mit dem Tod der Eltern folgen es genügt ja zu wissen, dass sie tot sind und deshalb die Kinder zu ihrem Onkel gekommen sind und dann das mit der Katze.

Irgendwie anders aufgeteilt, sodass sich die Informationen nicht doppeln und nicht häufen. Schwierig zu erklären, aber ich hoffe du weisst was ich meine.

Denn interessant zu lesen ist die Geschichte allemal, vorallem dadurch, dass du den Mord an Werner schon gleich angekündigt hast. Den Effekt hast du dann natürlich nicht mehr so stark, wenn du anders anfängst, aber vielleicht genügt es schon, wenn du das mit den Eltern kürzt.

Ich bin gespannt wie es weitergeht. Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.

Beitrag 3. Onkel Werner ist für mich ein Sadist. Er hat die Kinder nicht zu sich geholt, weil er sich nach Nähe sehnt, sondern weil er sie als Objekte missbrauchen will.

Nicht sexuell, wohl aber als Objekte und "Figuren" in seinem sadistischen Spiel. Er hasst die Menschen, will ihre Nähe eigentlich nicht - es sei denn, er kann sie beherrschen, unterjochen und quälen.

Solche Menschen gibt es leider, und wahrscheinlich sind es mehr, als man sich vorstellen kann und möchte.

Es freut mich, dass dir die Szene mit der Bibel gefällt. So ging es mir beim Schreiben auch. Sie zeigt gut seine Verrücktheit, die nichts daran ändert, dass die Vier ihm ausgeliefert sind.

Du hast völlig Recht: Ich habe den Satz mit der "Sis" mehrfach gelesen und finde ihn grauenvoll. Natürlich muss hier "Schwester" stehen.

Das liegt wohl daran, dass im Alltag in meinem Umfeld heute wirklich alle "Bro" oder "Sis" sagen. Aber hier passt die korrekte deutsche Bezeichnung eindeutig besser.

Gar keine wären aber besser. Nein, das stimmt schon. Die Mädchen sind da wieder beim Verarzten, und die Kleine ist sehr sauer, weil ihre älteren Geschwister zögern.

Es ist aber etwas verwirrend geschrieben. Weniger Informationen zu der Zeit vor Onkel Werner wäre mehr.

Ich muss nochmals die ganze Geschichte lesen und mir dann mal überlegen, was ich hätte anders machen können. Ich danke dir sehr für die neue Kritik und bin gespannt, wie dir das Ende gefallen wird.

Ob ich die Sache mit dem Verlinken bei einer anderen Geschichte beherzigen werde, kann ich nicht versprechen. Ich bin technisch leider komplett unterbelichtet.

Was mich bei aller Kritik sehr freut, ist dein letzter Satz. Du bist gespannt, wie es weiter geht. Mehr kann sich eine Autorin nicht wünschen!

Danke und dir ein schönes WE! Du fragst, warum mein Leben Schreiben ist Ob es mich unterhält? Die Mühe lohnt? Vor allem aber, macht es sich bezahlt?

Was wäre sonst der Grund?? Ich schreib allein Weil eine Stimme in mir ist, Die will nicht schweigen? Beitrag 4. Persephone Moderator. Beiträge: Themen: 38 Registriert seit: Jul An dieser Stelle möchte ich anmerken und es ist vielleicht auch streitbar, aber ich denke, deine Geschichte ist mehr Thriller als Horror obwohl das eigentlich auch nicht relevant ist.

Vielleicht in ein oder zwei Sätzen beschreiben wie du modern definierst Zitat: Dieser Mann glaubte nur an sich selbst. Diese beiden Doggen scheinen ja eher Monster zu sein und gefährlich Zitat: Drei Wochen lang lebten wir in unseren Zimmern.

Ich dachte sie streiften durch das alte Haus Zitat: Für einen Moment überlegte ich, zu fliehen, aber meine Beine bewegten sich keinen Meter.

Ein Meter wäre da auch schon sehr viel gewesen. Sie befindet sich ja in einem Schockzustand Zitat: welches nach kurzem Zögern sofort Feuer fing.

Hat er es mit etwas getränkt? Normalerweise fangen Bücher von der Dicke nicht so schnell Feuer und mitten im Wohnzimmer, da könnte er ja das ganze Haus abfackeln Zitat: Hektisch folgten wir seinem Befehl, am Ende auch Dana, wenn auch sichtlich ohne Hast und Eile.

Dana macht mir mehr Angst als Onkel Werner Zitat: Wenn ihr einen Befehl von mir nicht sofort ausführt, werde ich strafen. Zitat: sie somit von einem Heim gerettet hatte Vor dem Heim gerettet oder besser bewahrt hatte.

Letzteres klingt noch freundlicher. Einmal Erde durch Welt ersetzen und das ist das ein richtig toller Satz Zitat: Dieses Mal stimmte ich in Lenas Heulen mit ein, und selbst Jessi zeigte, dass ein kleiner Teil von ihr noch immer Mädchen, nicht Soldatin war.

Soldatin gefällt nir eigentlich nicht in diesem Zusammenhang, weil auch bei den US Streitkräften dient der Drill dazu, die Rekruten stärker zu machen und nicht völlig zu zerstören Zitat: Zitternd stiegen wir auch in unsere Betten, nachdem wir uns lange umarmt hatten.

Dafür hätte ich ihn auch umgelegt. Gerade der letzte Satz klingt so kindlich unschuldig und ist doch so eiskalt, es läuft mir den Rück hinunter.

Also ich kann nur wiederholen, eine tolle Geschichte. Freue mich darauf, den dritten Teil zu kommentieren. Bis dahin LG Siri. Beitrag 5.

Dann haben wir Flaschendrehen gespielt, bis jeder jeden einmal geküsst hatte und das wurde dann auch langweilig.

Ein Mädchen kam dann auf die Idee, die Regeln für das Flaschendrehen etwas zu erweitern, und "Ich zeig dir meins, Du zeigst mir Deins" zu spielen.

Alle waren etwas verlegen, aber mein Freund hatte eine Mini-Flasche Wodka dabei, und wir haben uns dann Mut angetrunken.

Da wir alle keinen Alkohol gewohnt waren, waren wir schon nach einem Schluck ziemlich lustig. Dann haben wir also die Flasche gedreht, und als erstes hat es zwei von den Mädchen getroffen.

Die sind dann kurz im Klo verschwunden und kamen nach 2 Minuten kichernd wieder raus. Dann hab ich die Flasche gedreht, und Tanja musste mit mir auf's Klo.

Wir waren ziemlich aufgeregt, ich hatte ja noch nie ein Mädchen da unten angeschaut. Sie hat sich auf den Klodeckel gesetzt, und ich hab mich vor sie hingekniet, als sie ihr Höschen runtergezogen hat.

Dann hat sie die Beine aufgemacht und es mir gezeigt. Aber ich war dran, und so hab ich meine Hose aufgemacht, und sie hat recht interessiert hingeguckt, was da so aufrecht hochstand.

Als wir wieder rausgekommen sind aus dem Klo haben die anderen neugierig geguckt, aber wir haben nichts gesagt. Irgendwann war dann auch das Spiel zuende, und der Wodka war schon leer, und dann haben wir ein neues Spiel erfunden "Wünsch Dir was".

Da schreibt jeder einen geheimen Wunsch auf einen Zettel, und seinen Namen, faltet den Zettel, und dann wird gemischt. Wer den Zettel zieht, muss dem anderen dann den Wunsch erfüllen.

Geheim natürlich, im Klo. Um's kurz zu machen: Ich hab den Zettel von Tanja genau angeschaut, und mir gemerkt, wie er gefaltet war.

Den hab ich dann auch gezogen, weil ich total neugierig war, was sie sich wohl wünscht. Auf dem Zettel stand etwa, dass sie mal unten angefasst werden will.

Wir sind also wieder aufs Klo, und sie hat ihr Höschen runtergelassen. Ich hab mich kaum getraut, aber hab dann doch meine Hand zwischen ihre Beine geschoben.

Sie hat sich dabei an mir festgeklammert, und mir fest in den Arm gebissen, um das Seufzen zu unterdrücken, weil das hätten die anderen ja gehört.

Ich war damals total überrascht, warum sie da unten so nass ist. Mein Wunsch war übrigens gewesen, einen Zungenkuss zu bekommen, und der war auch ziemlich aufregend!

0 Kommentare

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema